Advents- und Winterzeit 2018/19

Erholung und Aktivität auf dem 5-Sterne-Campingplatz Dransfeld

Möchten Sie die Winterzeit 2018/19 gerne aktiv verbringen und gemeinsam mit der Familie in der Natur wandern oder interessante Ausflugsziele besichtigen? Oder möchten Sie sich gerne vom Alltagsstress erholen und in der Sauna entspannen oder sich von einer Massage verwöhnen lassen? Als 5-Sterne-Wellness-Campingplatz mitten im waldnahen Wanderparadies Hoher Hagen gelegen bietet Ihnen der Campingplatz Dransfeld alles, was Ihr Camper-Herz begehrt. Erkunden Sie den Geologie- und Bergbaupfad rund um das Dransfelder Wahrzeichen Gaußturm, unternehmen Sie einen Tagesausflug zum Tierpark Sababurg, besuchen Sie den Weihnachtsmarkt auf Schloss Berlepsch oder planen Sie jetzt schon Ihren nächsten Wellness-Urlaub.

Sauna im Winter

Die Rundwanderwege D1 und D2 inklusive Geologie- und Bergbaupfad:

Wenn Sie Ihre Wandertour vom Campingplatz Dransfeld aus starten möchten, führt Sie der Rundwanderweg D2 durch den Wald und an offenen Wiesenflächen vorbei direkt zum Gaußturm. Der Anstieg ist gemächlich und auch für ungeübte Wanderer und Kinder leicht zu bewältigen. Auf halber Strecke empfehlen wir Ihnen einen Abstecher Richtung Hengelsberg. Hier befindet sich eine alte Köhlerhütte und eine eindrucksvolle Gruppe riesiger Altarsteine, die eindeutig menschliche Bearbeitung aufweist, deren Bedeutung aber bis heute ein Rätsel bleibt.

AltarsteineKöhlerhütte

Sie können den Abstecher aber auch auslassen und weiter den Hohen Hagen entlang des Wanderweges D2 hinauf laufen. Oben angekommen, geht der D2 in den Wanderweg D1 über und führt an den Stationen des Basalt-Abbaugebietes am Hohen Hagen rund um den Gaußturm vorbei. Auf der Höhe des Jugendlandheims „Haus Hoher Hagen“ beginnt die erste Station des Bergbau- und Geologiepfades. Hier können Sie sich anhand eines Modells einen Überblick über die Geologie des ehemaligen Vulkans „Hoher Hagen“ verschaffen und haben eine schöne Sicht auf ein bewaldetes Tal. Von dort aus laufen Sie nun dem Schild Richtung „Steinbruch“ folgend zur zweiten Station, welche „Schöne Aussichten“ genannt wird. Schon Goethe und Gauß haben an diesem Punkt den atemberaubenden Blick auf die Umgebung genossen. Während Goethe die Aussicht nur zu seinem Vergnügen bestaunte, nutzte Gauß die Fernsicht für seine wissenschaftlichen Vermessungsarbeiten, die er später vom Aussichtsturm auf dem Hohen Hagen aus durchführte. Ein Fernrohr vermittelt dem Wanderer einen Eindruck von den Vermessungsarbeiten und zeigt ihm den Aussichtsturm wie er zur damaligen Zeit ausgesehen hat. Heute steht an dieser Stelle das Dransfelder Wahrzeichen Gaußturm und bietet auf der Plattform einen Rundumblick auf die gesamte Region.

Aussicht vom Gaußturm

Bevor Sie zur dritten Station wandern, empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zu dem Aussichtspunkt „ Hoher Hagen“. Eine Holzbank lädt Sie hier zum Verweilen ein und Sie haben eine einmalige Sicht auf das Schedetal und die schöne Landschaft. Auf dem Weg zur dritten Station laufen Sie unterhalb des Abbaugebietes etwas abseits den D1 entlang. Dort angekommen zeigt sich eine weitere geologische Besonderheit. Dransfeld ist zu Urzeiten von einem Flachmeer bedeckt gewesen, weshalb sich hier Feinsand und Reste mariner Organismen befinden. Vielleicht entdecken Sie im Sand ja ein versteinertes Fossil! Ein Modell zeigt außerdem alle tertiärzeitlichen Gesteine des Hohen Hagens. Die Stationen vier, fünf, sechs und sieben befinden sich direkt vor der Basaltsteinwand unterhalb des Abbaugebietes. An Station vier erfahren Sie, welche Auswirkungen die tektonische Plattenverschiebung zwischen dem afrikanischen und dem europäischen Kontinent auf Südniedersachsen hatte und weshalb der Hohe Hagen vulkanisch ist. Die Stationen fünf und sechs erläutern Ihnen wie die sechseckigen Basaltsäulen aus der Lava der aktiven Vulkane geologisch entstehen konnten und im Laufe der 200-jährigen Bergbaugeschichte zu Baumaterial für die Entstehung von Straßen verarbeitet wurden. Dabei erhalten Sie einen einmaligen Blick auf die Basaltwand mit dem freiliegenden Gestein. Die siebte Station zeigt eine seltene Mineralverbindung, die sich aus dem Kontakt zwischen dem Basaltgestein und dem Feinsand gebildet hat und international als Eichpräparat verwendet wird.

Blick auf die Basaltsteinwand

Der Gaußturm mit einmaligem Panorama-Blick und die St. Bernhards-Kapelle:

Nachdem Sie den Rundweg um den Geologie- und Bergbaupfad beendet haben, gelangen Sie über den D1 zum Dransfelder Wahrzeichen Gaußturm. Der Aussichtsturm entstand in Gedenken an den Astronomen und Mathematiker Carl Friedrich Gauß, der vom Hohen Hagen aus die Landvermessungen für das Königreich Hannover durchführte. Während seiner langen Geschichte vom alten Basaltturm bis zum modernen regionalen Wahrzeichen aus Stahlbeton hat der Gaußturm seine Bedeutung als Aussichtsturm mit atemberaubendem Panorama-Blick auf die Region nie verloren. Der Gaußturm ist 51 Meter hoch und steht mitten auf dem Hohen Hagen, der mit 500 Metern über Normalnull die größte Erhebung der Samtgemeinde Dransfeld darstellt. In dieser Höhe haben Sie einen einmaligen Rundumblick auf die umliegende Region und können bei klarer Sicht bis zum Harz sehen und den Herkules in Kassel-Wilhelmshöhe entdecken.

Plattform des Gaußturms

Der Campingplatz Dransfeld bietet Ihnen die Möglichkeit den Gaußturm im Rahmen von Führungen zu besichtigen. Melden Sie sich hierfür einfach telefonisch in der Rezeption und fragen Sie nach freien Terminen. Gruppen und Familien sind immer herzlich willkommen. Der Gaußturm ist mit einem Parkplatz, einem Fahrstuhl und einer barrierefreien Toilette ausgestattet und stellt deshalb auch ein hervorragendes Ausflugsziel für Gäste mit Handicap dar. Bevor Sie vom Gaußturm aus den Rundwanderweg D2 wieder Richtung Campingplatz nehmen, empfehlen wir Ihnen noch einen kurzen Abstecher zu der kleinen Andachtskapelle St. Bernhard. Sie befindet sich direkt am Pilgerweg Loccum-Volkenroda und ist vom Gaußturm aus ein Stück die Teerstraße hinab über einen Forstweg erreichbar. Der kleine Pavillon, der im Jahr 2008 geweiht wurde, lädt Pilger und Wanderer zu innerer Einkehr ein und bietet einen wunderbaren Ausblick auf das südliche Göttinger Land mit Sicht auf den Hohen Meißner und den Brocken. Innerhalb der Kapelle können Sie sich in einem Gästebuch verewigen. Neben diesen beiden Ausflugszielen ist der Hohe Hagen im Winter auch als Rodelparadies beliebt. Wenn es tagelang geschneit hat, freuen sich besonders Familien mit Kindern auf eine ausgiebige Schlittenpartie.

Pilgerkapelle2

Zeit zu Zweit in der kalten Jahreszeit:

In der Adventszeit können Sie sich in unserer kleinen Wellness-Oase entspannen und dem Alltag für einen kurzen Moment entfliehen. Erholen Sie sich in unserer gemütlichen Sauna mit winterlich duftenden Aufgüssen nach Wahl und relaxen Sie anschließend im Ruheraum bei klangvoller Musik oder genießen Sie die Zeit in unserem Massagesessel. Wer die Sauna nicht nutzen möchte, dem empfehlen wir unsere wärmende Infrarotkabine. Im Whirlpool können Sie bei 37 Grad die Seele baumeln lassen und die wohltuende Wirkung von warmem Wasser auf der Haut spüren.

Wellness

Darüber hinaus bietet Ihnen unsere Wellness-Expertin Frau Lesser verschiedene wohltuende Massagen, Bäder und Anwendungen an. Ein besonderes Highlight ist das 4 Jahreszeiten Spezial „Zeit zu Zweit in der kalten Jahreszeit“ mit Saunanutzung, einem basischen Bad und einem köstlichen Früchte-Schokoladenfondue. Für Gesundheitsbewusste bietet der Campingplatz Dransfeld als erster Campingplatz in Deutschland seit 2007 ganzheitliche Schönheits- und Wohlfühlkonzepte nach Jentschura an. Dabei dreht sich alles um die Reinigung und Regenerierung des Körpers. Die Pakete beinhalten Informationsgespräche zu basischer Ernährung oder Körperpflege, eine Tasse 7x7-Kräutertee sowie wahlweise ein basisches Fuß- oder Ganzkörperbad beziehungsweise eine stärkende Kräuterstempelmassage oder eine entschlackende Hot-Stone-Massage. Für den perfekten Start in das Frühjahr bietet Ihnen der Campingplatz Dransfeld das Angebot Jentschura Camping für 2, das mit 7 Übernachtungen im eigenen Wohnwagen beziehungsweise Reisemobil oder im Mobilheim plus Saunanutzung und einem Wellnessprogramm à la Jentschura buchbar ist. Ganz besonders zu empfehlen sind auch das exklusive Verwöhnprogramm „Stein-Zeit-Zu Zweit“ mit Hot-Stone-Rückenmassage und basischem Bad sowie die „Kristall-Nächte am Bramwald“ mit basischer Rückenmassage und basischem Bad zur Entschlackung für Geist und Seele. Beide Angebote sind mit Saunanutzung und Stellplatz von März bis April 2019 buchbar. Unsere Programme sind ideal für eine kleine Auszeit alleine oder zu Zweit. Gönnen Sie sich eine Pause vom Alltag und stärken Sie sich für die kalte Jahreszeit!

Meine Base2 1

Ausflugsziele und Weihnachtsmärkte:

Unsere Region lockt in der Vorweihnachtszeit mit vielen sehenswerten Ausflugszielen und zahlreichen gemütlichen Weihnachtsmärkten. Ein besonderes Highlight für die ganze Familie ist ein Besuch beim Tierpark Sababurg. Der Tierpark gehört zu den ältesten in Europa und beherbergt über 80 verschiedene Tierarten auf einer über 130 ha großen naturnahen Anlage. Es gibt einen Streichelzoo, eine Greifvogelstation mit Flugschau, Vollmondführungen und Wolfsfütterungen sowie eine regelmäßige Veranstaltung zur Hirschbrunft. Am ersten Adventswochenende findet der alljährliche mittelalterliche Weihnachtsmarkt mit Rittersleuten, alten Zünften und Mittelaltermusik statt. An Heiligabend gibt es einen Gottesdienst in der Kirchenscheune und der Weihnachtsmann kommt und verteilt mit Unterstützung der Kinder leckere Geschenke an die Tiere.

Quelle: Tierpark Sababurg, Fotograf: Heike Friedrich

Die Fachwerkstadt Hannoversch Münden ist in der Adventszeit ebenfalls einen Besuch wert. Vom 30. November bis einschließlich 29. Dezember 2018 können Sie hier den kleinen Weihnachtsmarkt besichtigen, der im Stil des historischen Fachwerk-Ambientes um die St. Blasius-Kirche herum errichtet ist. Neben Kunsthandwerk und Glühwein werden märchenhafte Lesungen und Aufführungen, Bastelveranstaltungen, Konzerte und eine spektakuläre Feuershow angeboten. Außerdem haben Sie in der Winterzeit die Möglichkeit an den beliebten Nachtwächterrundgängen und märchenhaften Stadtführungen mit kleinen Spielszenen teilzunehmen. Ein Last Minute Weihnachtsshopping und spezielle Weihnachts-Arrangements runden das Programm ab. Nicht weit entfernt von Hannoversch Münden können wir Ihnen außerdem die Weihnachtsmärkte in Hedemünden, Hemeln, Gimte, Dransfeld und Adelebsen als kleine Highlights empfehlen. Der Weihnachtsmarkt in Hedemünden findet am Samstag, den 1. Dezember 2018 zwischen 11.05 und 21 Uhr statt. Im historischen Ortskern werden die Straßen gesperrt und es werden Stände in den Hinterhöfen aufgestellt. Es gibt eine Tombola, musikalische Höhepunkte und eine Rundfahrt mit dem Weihnachtsmann. In Hemeln öffnet der Weihnachtsmarkt am Sonntag, den 2. Dezember 2018 und präsentiert zwischen 12 und 18 Uhr 25 Stände mit Weihnachtsgestecken, Holz- und Kupferarbeiten sowie Speisen und Getränken. Die Kinder können sich über ein großes Spielangebot, einen Buchbasar und eine Tombola freuen. Als besonderes Highlight kommt außerdem der Nikolaus vorbei. Am Samstag, den 8. Dezember 2018 lädt der Weihnachtsmarkt in Gimte an der Marien-Kirche ab 11 Uhr zum Schmökern und Verweilen ein. Der traditionelle Markt zeichnet sich durch sein umfangreiches Angebot an Grill- und Käsespezialitäten, Wurstwaren und selbstgebackenen Plätzchen aus. Um 17 Uhr gibt es einen Laternenumzug für die Kinder mit weihnachtlicher Überraschung. Der Adelheidsmarkt in Adelebsen präsentiert sich am Sonntag, den 9. Dezember 2018 in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr. Die Stände befinden sich im Sitzungssaal, im Trauzimmer sowie auf dem Parkplatz des Rathauses und bieten Kunsthandwerk, Näharbeiten, Papierkunst, Schmuck und adventliche Artikel für jeden Geschmack an. Von Freitag, den 14. bis Sonntag, den 16. Dezember 2018 können Sie zwischen 15 und 21 Uhr den familienfreundlichen Weihnachtsmarkt in der Stadthalle Dransfeld besuchen. Der kleine Weihnachtsmarkt wird vom Verschönerungsverein Dransfeld initiiert und bietet neben kunsthandwerklichen Ständen auch eine Weihnachtswerkstatt für Kinder und Jugendliche, ein historisches Kinderkarussell und musikalische Programmpunkte an. Speisen und Getränke gibt es zu familienfreundlichen Preisen und der Weihnachtsmann kommt vorbei und beschenkt die Kleinsten mit schönen Gaben.

Weihnachtsmarkt Dransfeld

Nicht weit vom Campingplatz Dransfeld entfernt liegt die Universitätsstadt Göttingen. Hier lässt es sich besonders in der Adventszeit zusammen mit dem Partner oder der Familie wunderbar Shoppen und Bummeln. Bei öffentlichen Rundgängen oder Touren durch die Unterwelt erfahren Sie Wissenswertes zu bekannten und geheimnisvollen Orten Göttingens und ihrer studentischen Geschichte. Ganz besonders sehenswert ist der Göttinger Weihnachtsmarkt mit seinen zahlreichen Kunsthandwerksständen rund um das Rathaus und das berühmte Gänseliesel. Der Markt ist vom 26. November bis zum 30. Dezember 2018 geöffnet. Für das leibliche Wohl gibt es Bratwurst- und Käsespezialitäten, frisch gebackenen Flammkuchen, Crêpes in allen Variationen, verschiedene Glühwein-Angebote und vieles mehr. Auf einer kleinen Bühne präsentieren sich Blaskapellen und Kinderchöre mit ihren Weihnachtsliedern. Für Familien mit Kindern gibt es ein Riesenrad und der Weihnachtsmann kommt vorbei und bringt kleine Geschenke mit. Als Ausklang nach einer ausgiebigen Weihnachtsshopping-Tour und Bummeln über den Weihnachtsmarkt können Sie es sich in einem kleinen Winter-Café gemütlich machen. Wenn Sie mit der Familie gerne Schwimmen gehen, empfehlen wir Ihnen in Göttingen das Badeparadies Eiswiese mit Riesenrutsche, Wildwasserkanal, Solebad und großer Saunalandschaft. Ein Spaß für Eltern und Kinder.

Weihnachtsmarkt Göttingen

Ein Highlight in unserer Region ist das Schloss Berlepsch, das als das Schönste in der näheren Umgebung gilt. Ein Besuch lohnt sich vor allem im Rahmen der zahlreichen Veranstaltungen und natürlich zur Weihnachtszeit, wenn der Weihnachtsmarkt am 8. und 9. Dezember 2018 ab 11 Uhr geöffnet hat. Bei mittelalterlicher Musik und Würzwein können Sie das Markttreiben mit weihnachtlicher Stimmung genießen oder sich im Armbrust-Schießen beziehungsweise im Wettkampf mit dem Weihnachtsmann ausprobieren. Für die Kinder gibt es eine Überraschung vom Nikolaus, der in traditionellem Gewand erscheint.

Wir wünschen Ihnen eine märchenhafte Vorweihnachtszeit mit zauberhaften Erlebnissen!

Ihr Campingplatz-Team aus Dransfeld